Kickstarter XT500

So ein Kickstarter an einer Yamaha XT500 ist eine feine Sache, er trennt Männer und Männerinnen von solchen, die es vielleicht mal gerne werden wollen.

Kickstarter XT500
Ein Kickstarter in Lauerstellung an der XT500. In seiner Ruhestellung sieht er noch recht harmlos aus, aber er kann einem den Schweiß auf die Stirn treiben.

Für alle, die so was noch nicht probiert haben, gibt es hier die Anleitung, mit der nichts schiefgehen kann.

  1. Stiefel anziehen. Gummistiefel sind nicht gemeint (Pflicht!)
  2. Etwaigen aufgesetzten Klapphelm zuklappen (besser keinen Helm aufsetzen, wegen der Schweißentwicklung)
  3. Auf’s Mopped setzen und festen Stand für den linken Fuß suchen
  4. Zündung an
  5. Killschalter auf ON
  6. Benzinhahn auf ON oder RES, je nachdem wie viel Sprit im Tank ist
  7. Zündung und Killschalter nochmal kontrollieren
  8. Choke ziehen, wenn kalt (großer Hebel) oder Warmstarthilfe (kleiner weisser Knopf unter der Drosselklappe, ist allerdings nicht bei allen XT500 oder SR500 verfügbar) drücken (sind beide am Vergaser)
  9. Dekompressionshebel ziehen und festhalten (der kleine Hebel neben der Kupplung)
  10. Kickstarter ausklappen
  11. Rechte Lenkerhälfte neben dem Gasgriff festhalten, damit man erstens kein Gas gibt und zweitens die Warmstarthilfe nicht ausschaltet
  12. Einmal langsam bis zum Anschlag durchtreten (löst die Ausrückautomatik aus, die ist wichtig für das Fehlen gebrochener Mittelfußknochen und massiven Blutverlusts aus klaffenden Waden-Platzwunden – das sind erfolgreiche tourverhinderer
  13. Deko-Hebel loslassen
  14. So lange den Kickstarter langsam durchtreten, bis es ganz schwer geht (oberer Totpunkt im Arbeitstakt)
  15. Deko-Hebel ziehen
  16. Noch einen Tick weiter treten bis über den oberen Totpunkt (OT) oder bis die weiße Markierung an der Nockenwelle im Schauglas des Ventildeckels auftaucht
  17. Deko-hebel loslassen (wichtig, springt dann besser an)
  18. Jetzt kommt’s: Ernsthaft kicken (nicht schnell, auch nicht stark, sondern ernsthaft und mit dem wissen, daß sie danach läuft. Das ist wichtig, es klappt sonst nicht. er Motor verzeiht keine rohe Gewalt, läßt sich nicht antreiben und ihm sind Leute ohne Selbstvertrauen unsympathisch)
  19. Es gibt jetzt sechs Möglichkeiten:
    1. Sie läuft. Gut: losfahren, nicht vergessen den Choke wieder rauszumachen, sie geht sonst bald wieder aus. Benzinhahn sollte auch auf ON oder RES stehen, sie geht sonst bald wieder aus. Die Warmstarthilfe geht raus, indem man den Gasgriff kurz ganz zu dreht. Das sollte man nicht zu früh machen. Sie geht sonst direkt aus.
    2. Sie läuft nicht. Schlecht. Wichtig: nicht Nachtreten, siehe Punkt 12. Bei Punkt 2 wieder beginnen, es sei denn man will die Stiefel kurz ausziehen, dann geht es bei Punkt 1 wieder los
    3. Sie läuft beim zweiten Versuch immer noch nicht. Kein Grund zur Sorge: erstmal wieder zu Atem kommen, Jacke aufmachen. Gelangweilt den Deko-Hebel ziehen und leer durchtreten, Benzindämpfe aus dem Zylinder treiben, dabei Zündschloss und Killschalter unauffällig auf korrekte Stellung überprüfen. Bei Punkt 2 wieder anfangen
    4. Sie läuft beim dritten Versuch immer noch nicht. Kein Grund zur Sorge: Mobiltelefon rausholen, Besitzer anrufen, ihm sagen, dass die Scheiß-Karre kaputt ist und ihm dann dabei zusehen, wie es beim ihm im ersten Versuch klappt. Du darfst Dich als Versager fühlen
    5. Der Tank ist leer
    6. Sie ist wirklich kaputt

 

Über Ludger Hötting

früher mal Orgelbauer und heute IT-Sicherheitsbeauftragter bei einem großen Rechenzentrumsbetreiber. Interessiert an A-cappella-, moderner Akkordeon- und alter Orgel-Musik. Cineast. Passionierter UNIXer und MAC-User. Aufreger: Lokalpolitik und Bigotterie

4 thoughts on “Kickstarter XT500

  1. Guten Morgen,
    ich habe eine XT500 seit 1984 und hatte heute Morgen das Erlebnis, das der Kickstarter zurückgeschlagen hat. Mir ist kein Knöchel gebrochen, aber die Seitenverkleidung ist zerfetzt.
    Ich bin Baujahr 60 und erzählte heute Morgen auf der Arbeit die Story, was bei den Jüngeren Fragezeichen im Gesicht hinterließ. Zur Erklärung, haben wir im Internet „gegoogelt“ und fanden Deine Seite.

    Wir haben Tränen gelacht. Super Start in den Tag.
    Viele Grüße
    Michael

  2. Hallo Ludger,

    sehr schön beschrieben, da kommen Erinnerungen an schweißnasse Spätnachmittage hoch..

    Dass sie nicht anspringt ist mir nach dem Anfängerfehler (nicht ernsthaft genug und zu wenig Geduld) nie wieder passiert. Selbst nach langen Wintern rüttelt sie sich spätestens beim Versuch Nummer 2 klaglos wieder wach und knattert mit mir in die Frühlingssonne.

    Und wie oft ich dann schon gehört habe „Och, kuck mal, ne alte XT, geil“.

    Bewundernde Blicke nach dem lässigen Ankicken sind Dir sicher.

    Viele Grüße
    Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.